Tipps und Tricks

11 unverzichtbare Roadtrip-Begleiter

Schottland ruft! Endlich geht es wieder auf einen längeren Roadtrip – wir werden knapp 3 Wochen “on the road” sein. Wenn du Fotos von unterwegs sehen möchtest, schau doch mal auf Instagram vorbei.

In diesem Beitrag zeige ich dir unsere 11 unverzichtbaren Begleiter für einen Roadtrip.

1. Camping-Toaster

Ein guter Tag beginnt mit Kaffee und einem leckeren Frühstück. Zum Toasten ist ein Campingtoaster mit an Bord. Sehr praktisch und er nimmt so gut wie keinen Platz weg, da er sich einfach zusammenklappen lässt.

 

Unseren Campingtoaster gibt es hier für unter 5€*

 

2. Solardusche

In eine Solardusche* passen um die 20l Wasser, die sich – Sonnenschein vorausgesetzt – relativ schnell erwärmen. Ich finde sie ziemlich praktisch um sich zwischendurch z.B. die Haare zu waschen (Auf Roadtrips benutze ich immer Bio-Shampoo und anschließend Sprühconditioner, den man nicht auswaschen muss)

 

3. Mikrofaserhandtuch

Noch so eine praktische Erfindung: Mikrofaserhandtücher! Sie nehmen kaum Platz weg, sind super leicht und trocknen richtig schnell. Ich habe sie auch gern als Decke für eine kleine Pause bei Spaziergängen dabei. Wirklich perfekt für unterwegs!

Mikrofaserhandtücher in verschiedenen Größen findest du hier*

 

4. Wäscheleine

Man kann nie wissen wie nass man wird. Besonders mit Kind gibt es ab und zu Überraschungen 😉 Deswegen haben wir immer ein Wäscheleine dabei und zwar eine spezielle Camping- bzw. Reise-Wäscheleine, für die man keine Klammern benötigt. Die Klamotten oder Handtücher werden einfach zwischen die Gummiseile geklemmt. Alternativ gibt es auch Wäscheleinen mit “eingebauten” Klammern.

 

11 Roadtrip Essentials

 

5. Stabfeuerzeug & Kerzen

Keine Reise ohne Feuerzeug – ich empfehle ein Stabfeuerzeug. Außerdem ist es auch immer ganz nett ein paar Kerzen dabei zu haben. Am praktischsten sind die günstigen Grabkerzen (Gibt es dafür auch noch einen anderen Namen?!?)

Stabfeuerzeuge gibt’s beim ALDI / LIDL / NETTO / KIOSK um die Ecke.

Und Grabkerzen z.B. beim Drogeriemarkt des Vertrauens.

 

6. Die große Mag-Lite

Oft brauche ich sie nicht, aber manchmal muss man eben doch in irgendwelche Ecken leuchten. Deswegen ist eine Taschenlampe – in unserem Fall die große Mag-Lite – immer mit dabei. Ich bilde mir ein, dank ihrer Größe könnte sie auch gegen Einbrecher helfen.  Bitte lass mir meine Illusion 😉

 

 

7. Multi-Tool

Ich habe kein großes Werkzeugset dabei, denn Autos kann ich sowieso nicht reparieren. ABER ein Multitool ist mit an Bord und kam auch schon das ein oder andere Mal zum Einsatz – und wenn es nur als Flaschenöffner war 😉 Wichtig ist, dass es eine Zange enthält und jeweils mindestens einen Kreuz- und Schlitzschraubendreher. So bist du gegen die ein oder andere Unannehmlichkeit gewappnet.

 

 

8. Fleecejacke

 

Fleecejacken sind wohl – gleich nach FlipFlops – das praktischste Kleidungsstück auf einem Roadtrip. Es ist völlig egal wie warm es tagsüber ist, irgendwann wird mir abends IMMER kalt und dann gibt es nicht besseres als mich in eine Fleecejacke zu kuscheln. Auch wenn es bereits tagsüber etwas kühler ist, sind Fleecejacken perfekt. Du kannst sie entweder einzeln tragen oder bei Bedarf als wärmende Schicht unter die Regenjacke ziehen. (Stichwort Zwiebelprinzip :D)

 

verschiedene Fleecejacken findest du hier*

 

9. Regenjacke/Softshelljacke

Wir fahren nach Schottland – dort ist das Wetter ja bekanntlich nicht immer eitel Sonnenschein. Deswegen müssen auch Regenjacken oder zumindest Softshelljacken mit.

Richtig wasserdichte Regenjacken sind für Schottland die deutlich bessere Alternative. Da ich so etwas aber gar nicht besitze, nehme ich nur eine Softshelljacke mit und hoffe das Beste. (Ein Regenschirm wird aber zur Sicherheit auch noch eingepackt ;)) -> Eine große Auswahl an Softshelljacken gibt es hier bei Naturzeit.com*

Sohnemann ist hier deutlich besser ausgerüstet als ich. Er hat eine super duper 100% wasserdichte Jacke von Salewa, die sich auch noch schön klein zusammen packen lässt. Ich bin dezent neidisch! -> Regenjacken für Kinder findest du hier*

 

10. Campingstühle & Tisch

Das sind die Posten, die bei uns momentan noch den meisten Platz rauben. Einen neuen Tisch habe ich erst gekauft – nämlich einen Platz sparenden Rolltisch. Aber neue Campingstühle werde ich mir wohl zu Weihnachten wünschen. (Hallo Mama ;P) Unsere sind einfach zu sperrig und ich ärgere mich ständig wie unglaublich viel Platz sie im Kofferraum einnehmen.

 

 

Schau dir zum Vergleich mal den Leki Chiller Faltstuhl* an, den es z.B. bei Naturzeit gibt. Ich gebe zu, der Preis ist ordentlich, aber er hat ein Packmaß von 14x12x38 cm. Genial, oder?!

11. Grill

Ein Vanlife-Tag ist erst so richtig perfekt, wenn man am Abend noch grillt, oder?

Da ich Holzkohlegrills auf einem Roadtrip nicht wirklich praktisch finde, da man 1. die Grillkohle mitschleppen muss und 2. immer schauen muss, wo man die eventuell noch heiße Kohle wieder los wird, haben wir einen Gasgrill. Uns begleitet der Go Anywhere von Weber, den es sowohl als Gas- als auch als Kohlevariante gibt. Er ist relativ klein, handlich und leicht zu bedienen. An dieser Stelle ein Dankeschön an Lasse von Männerkochrunde, durch den ich auf den Go Anywhere aufmerksam geworden bin. 🙂

 

11 unverzichtbare Dinge für einen Roadtrip

 

 

Tipp: Dieser Amazon-Link dient dazu, dass du dir den Grill genauer anschauen kannst. Solltest du ihn kaufen wollen, lohnt es sich eine Runde zu googeln.. Ich habe meinen z.B. im Fachhandel vor Ort günstiger bekommen.

So.. das waren 11 Dinge, ohne die mein Sohn und ich nirgendwo hin fahren. Natürlich haben wir noch einiges mehr dabei, aber bis jetzt bin ich noch nicht dazu gekommen mal eine komplette Packliste zu schreiben. Vielleicht bei der nächsten Tour 😉

 

Ahoi!

 

Merken

Merken