Sharing is caring!

Städtreisen sind etwas tolles! Doch um die meist relativ kurze Zeit, die man vor Ort hat, optimal nutzen zu können und angesichts einer großen neuen und womöglich überfüllten Stadt nicht in Stress zu geraten, gibt es das ein oder andere, was man tun kann, um die ganze Reise etwas zu entspannen.

Hier sind meine 6 Tipps für einen entspannteren Städtetrip.

Die Hälfte meiner Tipps bezieht sich rein auf die Anreise mit dem Flugzeug, wenn du also mit dem Bulli oder einem ähnlich coolen Fahrzeug anreist, hast du schonmal viel richtig gemacht und kannst Tipp 2, 4 und 5 überspringen 😉

 

Tipp 1: Vorbereitung An- und Abreise

Die An- und Abreise sind oft die stressigsten Abschnitte einer Städtereise. Besonders wenn man fliegt. Noch schlimmer kann es werden, wenn der Flughafen weit außerhalb der Stadt liegt.

Um diese Teile für mich so stressfrei wie möglich zu gestalten, habe ich mir angwöhnt den Weg vom Flughafen bis zur Unterkunft und den Rückweg vorab zu planen. Das heißt im Einzelnen:

  • Ich kaufe die Tickets für den Transfer von außerhalb liegenden Flughäfen in die Stadt und zurück schon zu Hause. Ich nehme, sofern vorhanden, immer den Anbieter Terravision. Damit hatte ich noch nie Probleme und die Busse fahren in recht kurzen Abständen, so dass man nie lang warten muss. Die Tickets drucke ich zu Hause aus und packe sie zu den Reise