Städtereisen

Amsterdam entdecken: Free Walking Tour & kostenlose Fähren

Zwei fabelhafte Möglichkeiten Amsterdam kostenlos zu entdecken sind eine Free Walking Tour und die kostenlosen Fähren, die einen über den IJ nach Amsterdam Noord bringen.

Hier findest du Informationen und meine Erfahrungen, die ich mit den kostenlosen Fähren in den Norden Amsterdams und der Free Walking Tour gemacht habe.

In vorherigen Beiträgen findest du übrigens meine Stellplatz-Empfehlung in der Nähe der Stadt sowie Shopping-Tipps für Amsterdam.

 

Free Walking Tour Amsterdam

Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um eine kostenlose Führung zu Fuß durch Amsterdam. Die Touren werden (meist) von Studenten geführt und das Konzept beruht darauf, dass die Teilnehmer am Ende freiwillig so viel geben, wie sie möchten. D.h. je nach Reisebudget darf man ruhig etwas mehr oder eben auch weniger geben. (Natürlich wird keiner gezwungen, aber am Ende gar nichts zu geben, wäre … nicht so nett)

 

Free Walking Tour Amsterdam
Treffpunkt: Dam Square vor dem National Monument

Zeit: täglich 10:30 | 13:30 | 16:00 Uhr

Dauer: ca. 2 Stunden

Spache: Englisch

Homepage: Free Walking Tours Amsterdam

Kosten: jeder wie er mag

 

Meine Erfahrungen mit der Free Walking Tour Amsterdam

Da am Treffpunkt gut 40 Leute waren, kam ein zweiter Guide dazu und die Tour wurde geteilt.

Unser Guide hieß Otto. Wir haben uns typische Wahrzeichen der Stadt angeschaut (wie die Oude Kerk), sind ein Stück durch den Rotlichtbezirk gelaufen und haben Hinterhöfe entdeckt. Zwischendurch gab es sogar eine kleine Kostprobe von den leckeren Amsterdamer Waffeln. Otto hatte außerdem zu jeder Station eine Menge schräger Geschichten auf Lager. Wir haben z.B. erfahren wie viele Fahrräder pro Jahr in den Grachten landen (eine Menge! 15.000!!!) und wie diese wieder herausgefischt werden. (Mit speziellen Reinigungsbooten)

Diese Free Walking Tour hat also garantiert nix mit einer langweiligen Stadtführung zu tun. Sie macht Spaß und ist trotzdem sehr informativ. Also eine klare Empfehlung von mir.

 

Kostenlose Fähren nach Nord-Amsterdam

Eine Möglichkeit Amsterdam im wahrsten Sinne des Wortes von einer anderen Seite zu entdecken, sind die Fähren, die verschiedene Ziele in Amsterdam Noord ansteuern. Das großartige daran ist, dass diese Fähren kostenlos genutzt werden können!

Die kostenlosen Fähren findet man am einfachsten, wenn man einmal durch den Hauptbahnhof durchgeht. Dort liegt dann der “IJ” (heißt wirklich so). Der ehemalige Meeresarm trennt die Amsterdamer Innenstadt und den Norden von Amsterdam.

Ich habe zwei Linien ausprobiert. Zum einen die Fähre nach IJplein und zum anderen die nach Buiksloterweg. Die Fähren dürfen von Fußgängern, Fahrrad- sowie Mofafahrern genutzt werden und fahren alle paar Minuten – man muss nie lange warten.

An und unmittelbar um die Station IJplein gibt es nicht viel zu entdecken. Man hat zwar einen schönen Blick übers Wasser, aber deutlich mehr empfehlen kann ich eine Fahrt zum Buiksloterweg.

Eine weitere beliebte Linie ist die Fähre zur NDSM-Werft, wo es einige schöne Cafés und Restaurants gibt.

 

Kostenlose Fähre zum Buiksloterweg

Hier findet man zum Beispiel die höchste Schaukel Europas, welche sich auf dem Dach des A’DAM Tower befindet. Außerdem ist es nicht weit bis zum Filmmuseum und man kann wunderbar am Ufer des IJ spazieren gehen. Es gibt zudem eine große Wiese, auf der man ein kleines Picknick machen könnte (Tipp: Im Hauptbahnhof gibt es einen Supermarkt)

Ich hatte außerdem das Glück (nagut es war Absicht ;)) während des Tulpenfestivals in Amsterdam zu sein – dementsprechend war die Uferpromenade voll von duftenden Tulpen. Das Tulpenfestival findet immer von April bis Mitte Mai statt. Mehr Infos unter tulpfestival.com)

 

Merken

Merken

Merken