Sharing is caring!

(Werbung/Pressereise) Die Niederlande sind ein wunderbares Reiseziel mit Kind. Direkt hinter der deutschen Grenze liegt die Region Achterhoek, die für Groß und Klein jede Menge zu bieten hat: Zauberhafte Schlösser und Burgen, Eselwanderungen, Hochseilgarten und die leckersten Pfannkuchen, die man sich vorstellen kann.

Hier sind einige Tipps für Unternehmungen in der Achterhoek.

Achterhoek mit Kind: Eselwandern in Almen

In Almen liegt umgeben von Wäldern und grünen Wiesen der kleine Bauernhof “De Vetweide“. Das Highlight des Hofs sind auf jeden Fall die insgesamt 16 Esel, die hier leben. Einige von diesen Eseln sind schon im “Ruhestand” und genießen einfach die grünen Wiesen und das Leben. Ihre jüngeren Kollegen kann man sich für eine Eselwanderung leihen.

Kinder bis 40 Kilo dürfen sogar auf den Eseln reiten und wenn man möchte kann man die Wanderung um ein Picknick im Grünen erweitern. Somit hat man hier gleich zwei Highlights in einem!

Bei unserem Besuch hat leider das Wetter nicht 100% mitgespielt, aber trotzdem war die Eselwanderung ein großartiges Erlebnis und das Picknick an der frischen Luft richtig lecker!

“De Vetweide” bietet übrigens auch 15 Stellplätze für Wohnmobile oder Zelte an. Der Preis liegt hier bei 16,50EUR für 2 Personen (inklusive Strom, Toiletten, Duschen & WLAN)

De Vetweide - Eselwandern

Adresse: Dorpsstraat 7, 7218 AA Almen
Kosten Eselwandern: 15 EUR pro Esel / 3 EUR pro Person / mit Picknick: 9,40 EUR pro Person
weitere Infos: devetweide.nl/ezeltochten/

Hoch hinaus im Kletterwald Achterhoek

Mein Sohn ist ein Klettermax – entsprechend begeistert war er von unserem Besuch im Kletterwald in Ruurlo.

Es gibt Kletterrouten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Die Routen sind allesamt sehr abwechslungsreich und halten die ein oder andere Überraschung bereit.

Egal ob klein oder groß, Anfänger oder Profi – hier ist wirklich für jeden etwas dabei! Bevor es losgeht, gibt es natürlich eine Einweisung.