Sharing is caring!

Auf meiner Tour mit meinem VW Bus Paul steuere ich als nächstes den Lago di Bolsena (Bolsenasee) an.

Auf der Strecke Richtung Bolsena entdecke ich eine kleine Straße  (fast eher Weg), die zum See hinunter und dann an diesem entlang führt. So entdecke ich erst eine schöne Badestelle und ein paar Meter weiter einen Parkplatz bzw. Stellplatz für die Nacht direkt am See.

Badestelle am Lago di Bolsena

Zu meiner Überraschung ist es unten am See ziemlich leer – und das obwohl schon August ist. Ich parke den Bus an einer leeren Stelle, ziehe den Bikini an und habe den guten Vorsatz mich in die Fluten zu stürzen… aber mehr als bis zum Bauch schaffe ich es trotz über 30 Grad Lufttemperatur nicht. Ich bin nämlich ein echtes Weichei was die Wassertemperatur angeht. Die kleine Abkühlung tut trotzdem sehr gut. Einziger Nachteil dieser einsamen Stelle sind die vielen Steine. Badeschuhe wären hier also deutlich angenehmer (so etwas besitze ich allerdings nicht)

Am Ufer des Sees gibt es viele kleine Stellen, wo man gemütlich sitzen und baden kann. Solche Flecken sind mir viel lieber als volle Strände, an denen einer neben dem anderen liegt.