Bullitour Italien

Ein Tag in Pisa

Da ich gestern unfreiwillig weiter als geplant gefahren bin, bin ich bereits kurz nach 9 in Pisa. Wo ich kostenlos geparkt habe, einige Eindrücke von Pisa und einen Tipp für sehr leckere und günstige Pasta findest du in diesem Beitrag.

 

Parken in Pisa

Weil ich mich vorher überhaupt nicht mit Parkmöglichkeiten in Pisa beschäftigt habe, fahre ich direkt in Richtung des ersten ausgeschilderten Parkplatzes. Zu meiner Freude ist dieser 9 Uhr noch ziemlich leer und noch dazu völlig kostenlos! Der Parkplatz wird übrigens auch von vielen (oder allen?) Reisebussen genutzt. Ein Blick in die Karte verrät außerdem, dass ich nicht weit laufen muss. Die Entfernung zu DER Attraktion von Pisa, dem schiefen Turm, beträgt gerade einmal einen Kilometer. Super!

 

Kostenlos Parken in Pisa
“Parcheggio Via Pietrasantina”
Adresse: Via Pietrasantina, 56123 Pisa

 

Der berühmte Turm

Auf Grund der frühen Stunde ist selbst um den schiefen Turm herum noch relativ wenig los. Später ändert sich das dann drastisch und die Wege rund herum füllen sich mit unglaublich vielen Menschen, wobei jeder versucht ein möglichst lustiges Foto mit dem Turm zu machen.

Meine Tipp lautet dementsprechend:

Der frühe Vogel sieht den Turm und kann ungestört Fotos machen!

Nachdem ich fleißig geknipst habe (Jaaaa, auch ein Foto, auf dem ich den Turm mit einem Finger stütze, musste sein), schlendere ich weiter durch die Stadt, über den Fluss Arno und durch größere und kleinere Gassen. Zwischendurch erfrische ich mich mit einem leckeren Eis und der ein oder andere Abstecher in einen Shop muss auch sein. Denn ich gestehe: ich shoppe liebend gern auf Reisen – wenn ich die Sachen dann zu Hause trage, erinnern sie mich immer an Urlaub.. 🙂

Essen in Pisa

Wie in einer Touristenstadt üblich findet man jede Menge Restaurants mit happigen Preisen im Zentrum. Dank meiner App (s. unten) habe ich in einer Seitenstraße ein tolles kleines Restaurant gefunden, dass ausgezeichnete Pasta haben soll: Il Prosciuttaio

Zugegeben von außen (und auch von innen) sieht es auf den ersten Blick nicht sehr einladend aus. Aber: Die Spaghetti alla Carbonara sind wirklich hervorragend. Wasser, Spaghetti, Brot und Espresso (und WLan) kosten am Ende 9 Euro. Perfekt und ein richtiges Schnäppchen für Pisa!

 

EXTRA-TIPP

Reise-App für Italien: Italy Travel by Triposo

An dieser Stelle muss ich einmal die App Italy travel von Triposo empfehlen. Sie enthält Stadtpläne von allen größeren Städten inkl. Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Bars, Banken, Apotheken.., sowie auch Sehenswürdigkeiten usw. außerhalb der Städte. (Für große Städte wie Mailand gibt es zusätzlich auch noch jeweils eine extra App) Sie ist kostenlos und für mich das Wichtigste: sie funktioniert, wenn sie einmal heruntergeladen ist, komplett ohne Datenverbindung. Dank GPS im Handy kann ich so auch immer sehen, wo ich gerade bin.

 

PS: Alle Beiträge zu meinem Roadtrip durch Italien findest du hier.

Merken