Bullitour Schottland

Stirling Castle – 3 Tipps für deinen Besuch

Stirling Castle - Tipps rund um deinen Besuch

Eine der bekanntesten Burgen in Schottland ist das Stirling Castle. Hier findest du Informationen zur Burg, einen tollen Fotospot, welche Sehenswürdigkeit du dir direkt neben dem Castle nicht entgehen lassen solltest und einen Tipp zum Parken.

Stirling Castle

Stirling und seine Burg befinden sich ca. 60km nordwestlich von Edinburgh. Die Burg ist dabei schon von weitem zu sehen, denn sie thront auf einem Hügel über der Stadt.

Noch im Eingangsbereich des Castle besteht die Gelegenheit auf einem kleinen Stück der Burgmauer entlang zu gehen und die Aussicht zu genießen. Dies kann man auch machen ohne Eintritt zu zahlen.

Wenn du dich für eine ausführliche Besichtigung des Stirling Castle entscheidest und es auch von innen bestaunen möchtest, solltest du etwas Zeit einplanen. Es gibt wirklich viel zu sehen. Für Kinder ist besonders spannend, dass sich in einigen Räumen Schauspieler befinden, die die Geschichte der alten Burg zum Leben erwecken.

 

Stirling Castle
Eintritt: Erwachsene 15 Pfund | Kinder (5 – 15 Jahre) 9 Pfund
Weitere Infos: Homepage des Castle

 

Das Castle ist also schonmal eine richtig tolle Attraktion. Damit dein Besuch rundum gelingt, habe ich hier noch weitere Tipps:

 

3 Tipps rund um deinen Besuch des Stirling Castle

1. Holy Rude – Kirche und Friedhof

Angrenzend an das Stirling Castle gibt es eine schöne Parkanlage und wenn man etwas weiter geht, kommt man zur Kirche “Holy Rude”. Und so merkwürdig das klingt: Der dazugehörige Friedhof ist das Highlight. Er sieht genau so aus wie man sich einen typischen alten schottischen Friedhof vorstellt: Große Grabsteine, Kreuze und  alles etwas schief. Wenn die Sonne durch die Wolken scheint, strahlen die grünen Rasenflächen im typischen Schottlandgrün (ich liebe es!)

 

2. The Kings Knot – Royal Garden

Eine tolle Fotolocation für das Stirling Castle ist der Kings Knot Garten. Von hier hat man einen super Blick auf die Burg. Der Garten ist zwar eingezäunt, aber über Tore frei zugänglich. Den Haupteingang erreicht man über die Straße “Royal Gardens”.

Obwohl wir Ende Juli hier waren und das Castle sehr gut besucht war, waren wir im Garten – bis auf einen Spaziergänger mit Hund – allein. Der Garten ist eigentlich nur Rasen, hat aber in der Mitte einen künstlich angelegten Hügel mit kleinen Wällen drum herum – der perfekte “Auslauf” für Kinder 😉

 

3. Park & Ride

Wie bei vielen bekannten Sehenswürdigkeiten ist auch das Parken beim Stirling Castle ein kleines Problem. Direkt am Castle gibt es zwar einen Parkplatz, aber dieser ist sehr schnell voll. Die Straßen zur Burg nach oben sind außerdem schmal – und zugeparkt. Also auch hier keine Chance auf einen Parkplatz, wenn man ein Auto hat, dass größer als ein Golf ist 😉

Mag sein, dass die Parkplatzsituation etwas besser ist, wenn man außerhalb der Sommer-Saison in Stirling ist. Ansonsten kann ich den den Parkplatz P2 mit dem klangvollen Namen “Castleview Park and Ride” empfehlen. Von hier fahren regelmäßig Busse zur Burg nach oben.

 

P2 - Castleview Park and Ride
Adresse:
Kosten: Parken kostenlos | Busticket hin und zurück: Erwachsene 1,20 Pfund | Kinder 0,60 Pfund
Fahrplan: die Busse fahren ca. alle 25 Minuten

 

Übersichts-Karte Stirling

 

Karte STirling Kings Knot, Stirling Castle, Holy Rude

 

Zur besseren Orientierung hast du hier eine kleine Übersichtskarte.

& Hier findest du die Übersicht zu unserem Roadtrip durch Schottland.

Merken

Merken