Sharing is caring!

(Werbung/Pressereise) Zeeland ist eine Provinz der Niederlande und eine beliebte Urlaubsregion. Das kommt nicht von ungefähr, denn Zeeland verfügt über 600km Küstenlinie und hat auch besonders für Urlaub mit Kind einiges zu bieten.

Hier habe ich 9 Tipps für eure Reise nach Zeeland mit Kindern zusammengestellt – von Outdoor-Aktivitäten, über Essens-Tipps bis zu einer besonderen Übernachtungsmöglichkeit.

Tipp № 1) Ab an den Strand!

Life is better at the beach.. isso. ;D 

In der niederländischen Provinz Zeeland gibt es traumhafte lange Sandstrände, die im Sommer ein Paradies zum Baden für Groß und Klein sind. Aber auch in den kühleren Monaten lohnt sich immer ein Strandspaziergang, denn was gibt es schöneres als sich den Wind etwas um die Nase pusten zu lassen und den Wellen zuzuhören. Außerdem kann man zu jeder Jahreszeit super Sandburgen bauen 😉

Die Küste von Zeeland hat insegsamt eine Länge von über 600km. Wahnsinn, oder? Noch dazu sind die Zeeländischen Strände sehr sauber und die Wasserqualität ist hoch. 

Tipp № 2) Aktivitäten in Zeeland: Deltapark – Wissen und Spaß

Im Deltapark gibt es für Groß und Klein einiges zu entdecken. Die Großen und interessierten Kleinen können sich die Geschichte und die Technik der riesigen Flutabwehranlage erklären lassen:

Durch die lange Küstenlinie ist Zeeland sehr anfällig für hohe Wasserstände. Nach einer großen Flut im Jahr 1953 hat man sich daran gemacht eine einzigartige Anlage – die Deltawerke – zu errichten, die zum einen die Küsten vor hohen Wasserständen schützt und zum anderen die Gezeitenströme weiterhin zulässt. Das Bauwerk und die Technik die dahinter steckt, sind wahnsinnig beeindruckend.

Im Deltapark kann man sich zunächst einen Film zum Bau anschauen. Außerdem ist es möglich das Sturmflutwehr mit einem Guide zu besichtigen. Das ist sicher nicht für alle Kinder interessant, aber mein Sohn (7) war sehr beeindruckt und interessiert.

Darüberhinaus gibt es im Deltapark einiges mehr zu entdecken: In einer Orkanmaschine kann man – geschützt mit einer Taucherbrille – hautnah die Kraft eines ordentlichen Sturmes erfahren. Für kleine Entdecker gibt es außerdem einen tollen Wasserspielplatz und weitere Spielplätze. Auch ein Aquarium befindet sich im Park.

Direkt neben dem Deltapark gibt es übrigens ein Restaurant, in dem man prima Muscheln und Kibbeling essen kann – siehe Tipp Nummer 7.