Reisen mit Kind

Wochenende in Schweden – mit der Fähre nach Trelleborg

Da die Urlaubstage im Jahr leider begrenzt sind, fahre ich mit meinem Sohn auch gern einmal über ein (verlängertes) Wochenende weg. Eine wunderbare Möglichkeit viel Abwechslung innerhalb kürzester Zeit zu bekommen, ist ein Besuch in (Süd-) Schweden – und zwar mit der Fähre.

 

Übersicht Reiseverlauf

Wir sind Donnerstag nach Trellborg gefahren und am Sonntag zurück nach Rostock.

Tag 1: Fähre von Rostock nach Trellborg, anschließend ins Hotel nach Lund
Tag 2: Lund
Tag 3: Ystad und Malmö
Tag 4: Fähre zurück nach Rostock

 

Tag 1 – Auf nach Schweden:
Mit der Fähre von Rostock nach Trelleborg

Fähre: TT-Line
Route: Rostock – Trellebourg
Fahrtzeit: 5 1/2 Stunden
Kosten: für 2 Personen und PKW hin und zurück ab ca. 100 € (Je nach Saison und Tageszeit kann es aber auch um einiges teurer werden)

Die Fahrt mit der Fähre allein ist schon ein Erlebnis – natürlich besonders für Kinder. Aber auch ich finde es großartig, mir die Seeluft um die Nase wehen zu lassen. Die Fahrt mit der TT-Line von Rostock nach Trelleborg dauert ca.  5 1/2 Stunden. Wir hatten bei der Überfahrt jeweils auch eine Kabine. Die ist ganz praktisch, um etwas Ruhe zu haben, aber nicht unbedingt nötig – außer natürlich man fährt über Nacht 😉

Paul, unseren VW Bus, haben wir mitgenommen – bei der Stenaline zahlt man bis 2m Höhe den normalen PKW Preis – also perfekt 🙂

Um keine falschen Erwartungen zu wecken: Die TT-Line ist kein Kreuzfahrt-Schiff, sondern eine Fähre, d.h. der Komfort hält sich in Grenzen. Es gibt einen Bordshop, natürlich auch etwas zu essen und zu trinken sowie einen kleinen Spielbereich.

Vom Fährhafen in Trelleborg sind wir dann ca. 40 Minuten bis nach Lund ins Park Inn by Radisson gefahren. Das Hotel ist noch relativ neu (eröffnet 2014) und unser Zimmer war sehr gemütlich (Wir waren Ende Oktober unterwegs – Im Bus übernachten wäre wohl auch noch gegangen. Da es ziemlich windig war, war ich dann aber doch froh, um unser Hotelzimmer)
-> Park Inn by Radisson Lund bei booking.com*

 

Tag 2 – Lund

Nach dem Frühstück ging es dann am Freitag in die Innenstadt von Lund. Wir haben Pizza vorm Dom gegessen, sind über den Markt geschlendert und waren ein bisschen shoppen (Diesmal gab es einen Bademantel für den Lütten, ein neues Handtuch und eine Wasserkaraffe – ich mag den schwedischen Wohnstil ;))

Es lohnt sich auf jeden Fall auch einmal in den Dom zu gehen. Dort ist eine astronomische Uhr, die regelmäßig spielt und durch ihre vielen Details wirklich beeindruckend ist – auf Fotos kann man das nicht annähernd einfangen.

 

Tag 3 – Malmö und Ystad

Am Samstag waren wir zunächst in Ystad. Krimi-Fans ist diese Stadt aus Wallander bekannt. Durch Zufall haben wir die dortige Kirche (St.-Marien Kirche) genau dann besichtigt, als ein tolles Konzert begann. Eine Sängerin hat u.a. “You are still the one” gesungen – und zwar in der schönsten Version, die ich je gehört habe. Leider habe ich bis heute nicht heraus gefunden wie die Sängerin heißt. An den Gänsehaut-Moment werde ich mich aber wohl noch lang erinnern.

Am Nachmittag sind wir Richtung Malmö gefahren und haben in der Nähe der berühmten Öresund-Brücke einen kleinen Stopp eingelegt, wo wir dann – wieder durch Zufall – ein kleines Café entdeckt haben, in dem es köstliche belegte Brote gab.

In Malmö sind wir auch noch etwas umher geschlendert und dann am Abend völlig kaputt ins Hotelbett geplumpst.

 

Mein Fazit

Wow! Diese insgesamt vier Tage  waren fantastisch! Unglaublich abwechslungsreich und einfach nur schön. Die Tour mit der Fähre ist eine perfekte Möglichkeit ein paar Tage in Schweden zu verbringen. Toll ist auch, dass man sein Fahrzeug relativ kostengünstig mitnehmen kann und so vor Ort mobil ist.

Auf der Seite von TT-Line gibt es auch immer verschiedene Kombi-Angebote – auch für größere Familien – für Fähre + Hotel – es lohnt sich einfach mal einen Blick darauf zu werfen..

In diesem Sinne…

Ahoi! 🙂